Hygienebeauftragte(r) in der nephrologischen Pflege

Die Benennung einer/eines qualifizierten Hygienebeauftragten in der nephrologischen Pflege entspricht den Forderungen der KRINKO (Personelle und organisatorische Voraussetzungen zur Prävention nosokomialer Infektionen, Bundesgesundheitsblatt 2009; 52:951–962).
Sie unterstützt als fester Bestandteil des Hygienemanagementsystems in nephrologischen Behandlungseinheiten die Leitung bei der Erarbeitung und Umsetzung von Hygienevorgaben. Damit Hygienebeauftragte in der nephrologischen Pflege ihren Aufgaben gerecht werden können, ist für die erforderlichen Hygieneunterweisungen, die Fortschreibung des Hygieneplanes, die regelmäßigen innerbetrieblichen hygienerelevanten Überprüfungen und die eigene Fortbildung ein entsprechendes Zeitkontingent vorzusehen.

Akkreditierungsantrag

Akkreditierungsordnung

Beschreibung Hygienebeauftragte(r)

 

Akkreditierte Bildungseinrichtungen, die das Curriculum für Hygienebeauftragte in der nephrologischen Pflege anbieten (alphabetisch geordnet), sind:

Akademie nephrologischer Berufsgruppen (anb) e.K.

Aesculap Akademie GmbH

ifw - Institut für Fort- und Weiterbildung der PHV

KfH-Bildungszentrum

Nephrologische Weiterbildungsstätte Ulm

Weiterbildungsstätte nephrologischer Zentren Rhein-Ruhr